Projekt Beschreibung

Komplettsanierung unter Denkmalschutzauflagen

Die MACON BAU GmbH Magdeburg übernahm 2020 für die GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH (GWW) die Komplettsanierung eines Gebäudes aus dem Jahr 1925 bzw. nach Wiederaufbau 1956. Das dreigeschossige Wohngebäude mit Walmdach wurde unter Denkmalschutzauflagen komplett saniert. Das gesamte Dachgeschoss wurde zurückgebaut und durch einen neuen Dachstuhl mit Biberschwanzziegeleindeckung ersetzt. Mit dem neuen Dachgeschossaufbau entstanden zwei schöne Dachgeschosswohnungen und geräumige Mieterverschläge. Die Fassade wurde überarbeitet und mit einem WDV-System gedämmt. Anschließend erhielt sie einen gekörnten mineralischen Deckputz. Die Traufkästen und sämtliche Ornamente wurden restauriert oder nachgebaut. Das Eingangsportal wurde abgestrahlt und restauriert.
Die haustechnischen Anlagen (Sanitär, Heizung, Lüftung und Elektro) wurden komplett neu installiert. Dabei wurden vor allem die Bäder zwar modern, aber auch dem denkmalgeschützten Gebäude entsprechend gestaltet. Die alten unpassenden Kunststofffenster wurden durch weiße Stulp-Holzfenster ersetzt. Die Sohlbänke wurden nachgebildet und die Holzklappläden durch farbige Alu-Klappläden ersetzt. Die Farbgebung der Fassade ist mit dem Denkmalschutzamt abgestimmt worden. Gartenseitig wurden bauseits großzügige Vorstellbalkone aufgestellt. Der dafür erforderliche
Balkontüreinbau inkl. Fassadenausschnitt erfolgte durch die MACON. Abschließend hat unser Bauherr und Auftraggeber die Außenanlagen sehr ansprechend neu gestalten lassen.

exposé herunterladen
BV Wiesbaden, Flörsheimer Str. 50-52, BV der MACON BAU GmbH Magdeburg, Komplettsanierung unter Denkmalschutzauflagen

Projekt Details

Standort

Wiesbaden,
OT Mainz-Kostheim
Flörsheimer Straße 50-52

Bauzeit

08.2020 – 06.2021

Bauherr

GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH (GWW)

BAUAUSFÜHRUNG

Komplettsanierung unter Denkmalschutzauflagen

Gebäude:  3-geschossig
mit 2 Aufgängen

Wohneinheiten: insges. 12,
davon 2 neue DG-WE

Baujahr:   1925 mit Wiederaufbau in 1956

Einblicke in die Sanierung